Warum spüre ich die Effekte von CBD nicht? – 5 Tipps

Warum spüre ich die Effekte von CBD nicht? – 5 Tipps

Immer mehr Menschen berichten von tollen Erfahrungen in Verbindung mit der CBD Einnahme. Doch in seltenen Fällen scheint die Einnahme überhaupt keinen Effekt zu haben. Dies kann verschiedene Ursachen haben – und meistens liegt es nicht am CBD selbst, sondern an der Handhabung von CBD. Wir sprechen im Folgenden über 5 mögliche Ursachen, wieso du die Effekte von CBD eventuell noch nicht spürst.

1. Falsche Dosierung

Einer der wichtigsten Gründe, dass du keine Wirkung spürst, liegt an der Dosierung. Die richtige CBD Dosierung kommt auf viele verschieden Faktoren an, wie zum Beispiel Größe, Gewicht, Grund der Einnahme und der Schwere der Beschwerden. Um Erfolge zu erzielen ist es deshalb manchmal notwendig, die Tropfenzahl anzupassen oder auf eine höhere Konzentration umzusteigen.

Zu Beginn empfehlen wir 10 – 25mg einzunehmen. Falls die erwünschte Wirkung nach 3-5 Tagen nicht eintritt, empfehlen wir die Dosierung schrittweise um 10mg pro Tag zu erhöhen.


Unser Dosierungsrechner kann dir helfen, die richtige Dosierung für deine CBD-Einnahme zu berechnen. Das Ergebnis ist nur eine Empfehlung, die auf deinem Gewicht und deinen Beschwerden basiert.

2. Falsche Einnahme


Tropfst du das Öl unter die Zunge und lässt es dort für eine 1 Minute einwirken?
Nein? Das könnte ein Grund dafür sein, dass du nichts von der Wirkung von CBD spürst. Für eine optimale Absorption empfehlen wir die Aufnahme über die Mundschleimhaut.

Du magst den Geschmack nicht? Vielleicht sind Kapseln oder unsere beliebten Fruchtgummis eine Alternative für dich? Sie werden direkt über die Magenschleimhaut aufgenommen.

3. Zu wenig Geduld


Seit wann nimmst du schon CBD zu dir? 

Ungeduld ist einer der meistgenannten Gründe für eine „wirkungslose“ CBD Einnahme. Da CBD ein Naturprodukt ist, kann es in einigen Fällen dauern, bis sich die ersten Effekte zeigen.

Hier ist es wichtig anzumerken, dass es für viele Menschen mehrere Wochen dauern kann, bis sie bei gleichbleibender Menge einen Effekt spüren. Das liegt zum Beispiel daran, dass sie erst noch ihre richtige Dosierung finden müssen.

Deshalb ist es wichtig, nicht zu früh aufzugeben und die ganze Flasche aufzubrauchen. Unter Umständen kann es zwei bis drei Wochen dauern, bis sich der Körper an das Naturprodukt gewöhnt hat und man die für sich passende Einnahmeform und Dosierung gefunden hat.

4. Schlechte Produktqualität

Besonders wichtig ist die Qualität des CBDs. Die Reinheit der Rohstoffe und die Extraktionsmethode bzw. das Pressverfahren sind für den CBD Gehalt und die Bioverfügbarkeit der Produkte entscheidend.
Unser CBD Öl wird aus Extrakten der Hanfpflanze (Cannabis Sativa) raffiniert. Es wird in Oregon, USA, hergestellt und enthält eine hohe Konzentration an CBD und nicht nachweisbare THC-Werte. Alle unsere Endprodukte werden dann strengen unabhängigen Tests unterzogen, um ihre Sicherheit und Potenz zu garantieren. Dieser Prozess besteht aus mindestens sechs Stufen und umfasst Tests auf CBD-Potenz, Pestizide, Schwermetalle, mikrobielle Kontamination und Lösungsmittelrückstände.

5. Inkonsequente Einnahme

Wenn man CBD unregelmäßig zu sich nimmt, könnte dies ein Grund dafür sein, dass man keine Wirkung spürt.
Gerade zu Beginn ist es wichtig, CBD in seine tägliche Routine einzubauen, um von seiner Wirkung profitieren zu können. Während dieser Zeit wirst du dann auch ein Gefühl entwickeln, wie deine persönliche Dosierung und Handhabung aussehen sollte. 

UNSERE LIEBLINGSPRODUKTE

Tags:


%d bloggers like this: